no plastic waste!

Experten sagen "Im Jahre 2050 übersteigt das Plastikvolumen das Volumen aller im meer lebenden Meeresbewohner."

 

Ein Grossteil wird für die Verpackung von Produkten verwendet, was in Relation zur Beständigkeit des Plastiks schwachsinnig ist. Plastik wird in der Natur nur schwer über Jahrzehnte, bis Jahrhunderte abgebaut und sollte daher nicht als Einwegprodukt Verwendung finden.

Diese unangenehme Prognose könnte tatsächlich Wirklichkeit werden. Unser Massenkonsum und unsere geringe gesellschaftliche Sensibilität für die Auswirkungen im Umgang mit Plastikabfall sind dafür massgebende Faktoren. Plastik ist nicht mehr wegzudenken, und mittlerweile an allen Ecken der Erde anzutreffen.

Nicht mehr verwendetes Plastik wird in grossen Mengen nicht rezykliert, sondern gelangt in die Natur. Das Meer und dessen Bewohner sind besonders belastet. Das Plastik zerfällt durch Sonneneinstrahlung und Witterung in kleinste Teilchen, die verheerende Wirkungen erzielen. Plastikabfall ist zu einem ernsthaften globalen Problem herangewachsen!

Plastik wird in unzähligen Farben und Formen in unserer Welt eingesetzt und gilt als regelrechter Alleskönner. Plastik, oder Kunststoff, besteht neben anderen Stoffen hauptsächlich aus Erdöl, was ein fossiler und endlicher Rohstoff unseres Planeten ist. Die Gewinnung von Erdöl erfordert technisch hochstehende und komplexe Prozesse, die im Falle eines Fehlers enorme Umweltschäden auslösen und Bereiche des Meeres für sehr lange Zeit unbewohnbar machen.

Produktionsmenge in Mio. Tonnen
Produktionsmenge in Mio. Tonnen
400
300
200
100
2005
2010
2015

Information zur Statistik

"Die vorliegende Statistik zeigt die weltweite und europäische Produktionsmenge von Kunststoff in den Jahren 1950 bis 2015 (hier Ausschnitt von 2005 bis 2015). Berücksichtigt wurden dabei Thermoplaste, Polyurethan, Duroplaste, Elastomere, Klebstoffe, Beschichtungen und Dichtungsmassen. Nicht enthalten sind dagegen PET-, PA-, PP- und Polyacryl-Fasern. Im Jahr 2015 lag die Weltproduktion von Kunststoffen bei rund 322 Millionen Tonnen. Den überwiegenden Anteil an der weltweiten Kunststoffproduktion hält der asiatische Raum und davon insbesondere China."

(statista.com, 2017, Weltweite und europäische Produktionsmenge von Kunststoff in den Jahren von 1950 bis 2015 (in Millionen Tonnen), https://de.statista.com/statistik/daten/studie/167099/umfrage/weltproduktion-von-kunststoff-seit-1950/, 2017)

 

 

 

MEER

 

STOPPP

STOPPP hat zum Ziel, die Umweltverschmutzung durch Plastik zu verhindern. Der gemeinnützige Verein mit Sitz in Zürich macht auf die Gesundheitsgefährdung von Konsumenten durch Plastikprodukte aufmerksam und setzt sich ein für eine lückenlose Einbindung von Plastik in kontrollierte Materialkreisläufe, die für Mensch und Umwelt unschädlich sind.

  • Black Facebook Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black Instagram Icon

© 2018 by surfersguide